Rettungsschwimmabzeichen der DLRG

Leibnizschüler erhalten Rettungsschwimmabzeichen

Im Rahmen des Sportunterrichts bei Frau Gleber hatten wir in der Q3 die Gelegenheit, das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen der DLRG in Bronze zu machen. Im regulären Sportunterricht lernten wir die Grundlagen im Rettungsschwimmen: Alles wurde einmal durchgeführt vom Transportieren, übers Schleppen,bis hin zum Anlandbringen. Natürlich durften auch Befreiungsgriffe, Tauchen und Kleiderschwimmen nicht fehlen. Letzteres machte natürlich besonders viel Spaß.
Am Ende dieser Trainingseinheit konnten wir mit den Ausbildern von der DLRG unsere Prüfung im Rettungsschwimmen zu machen: Eigens für die Prüfung kamen Kerstin Otter und ihr Ausbildungs-Team von der DLRG Schierstein mehrfach zu uns in den Sportunterricht und haben die einzelnen Disziplinen abgenommen. In der letzten Stunde hatten wir dann zwei Theoriestunden mit anschließender theoretischer Prüfung. Bei der Theorie lernten wir vieles über Wasser- und Eisrettung, aber auch Erste Hilfe-Maßnahmen, wie die HLW durften nicht fehlen. Als wir dann nach der Theorieprüfung erfuhren, dass wir alle bestanden hatten, waren wir natürlich sehr glücklich. Jetzt freuen wir uns schon alle darauf, bald unser Können in der Praxis umzusetzen und vielleicht sogar Leben retten zu können.
Unser ganz besonderer Dank geht noch eimal an die DLRG Schierstein für die tolle Kooperation und die nette Prüfungszeit. Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle ganz besonders beim Förderverein der Leibnizschule für die großzügige finanzielle Unterstützung danken, ohne die die Teilnahme an solchen Projekten und Prüfungen kaum möglich wäre. Herzlichen Dank!

Text: Alina Wolf

Das könnte dich auch interessieren …